Erfolgreiche DMEA 2019

Vor allem das Thema Elektronische Akten für Versicherte war in diesem Jahr Anziehungspunkt und Highlight am ICW Stand.

Im Rahmen einer Keynote haben Heike Nowotnik, Geschäftsführerin IT-Steuerung und Michael Noll, Projektleiter Digitales Gesundheitsnetzwerk des AOK-Bundesverbandes über das Digitale Gesundheitsnetzwerk der AOK-Gemeinschaft informiert. 

„Herr Spahn hat sich zu Beginn der DMEA ja ein Kreativ-Feuerwerk der Mehrwert-Anwendungen von den Kassen gewünscht. Diesen Wunsch erfüllen wir ihm natürlich sehr gerne. Unsere Kernidee des Digitalen Gesundheitsnetzwerks ist es Mehrwerte zu schaffen. Der Nutzen der Kern-ePA ist nämlich tatsächlich ziemlich überschaubar,“ so Heike Nowotnik.

Michael Noll fasste seine Rede in drei Punkten zusammen:

„Erstens: Ohne Mehrwerte wird es keine Digitalisierung geben. Wir müssen vom Nutzer ausgehen, also von Leistungserbringen und Versicherten.

Zweitens: Daten die nicht genutzt werden sind sinnlos. Wir wollen keine Daten-Senken bauen, sondern ein Netzwerk mit echten Use-Cases.

Und Drittens: Genug geredet – wir müssen einfach mal anfangen! Also sprechen sie uns an und lassen sie uns gemeinsam am Digitalen Gesundheitsnetzwerk arbeiten.“

Hier einige Eindrücke der Keynote: