Connectivity Extensions

Patientendaten mit Apps und anderen Gesundheitsnetzwerken austauschen

ICW eHealth Suite Diagram - App Connect

App Connect

Integration von Web- und mobilen Anwendungen mit Hilfe von FHIR Schnittstellen

Das Modul App Connect bietet alles, was zur sicheren und effizienten Anbindung von Web und mobilen Anwendungen über HL7 FHIR® basierte Schnittstellen notwendig ist. Moderne ressourcenorientierte Schnittstellen („REST“) erlauben den lesenden und schreibenden Zugriff auf die einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte. Dabei unterliegen alle Zugriffe auf medizinische und administrative Daten Berechtigungsprüfungen.

ICW eHealth Suite Diagram - Cross Community Connect

Cross Community Connect

Austausch von Patientendaten mit anderen Gesundheitsnetzwerken

Das Modul Cross Community Connect bietet IHE-konforme Schnittstellen zum Austausch von Patientendaten mit anderen Gesundheitsnetzwerken. Dokumente können mit anderen Gesundheitsnetzwerken ausgetauscht und in einer gesonderten Ansicht im Modul Provider Portal angezeigt werden.

ICW eHealth Suite Diagram - NPI Connect

NPI Connect

Synchronisierung von Daten mit nationalen Leistungserbringerverzeichnissen  

Das Modul NPI Connect (National Provider Index) ermöglicht als Erweiterung zum Modul Provider Directory die bidirektionale Synchronisation zwischen dem eigenen Verzeichnis von Leistungserbringern und Organisationen und einem nationalen Leistungserbringerverzeichnis. Dies bereichert die eigene Verzeichnisdatenqualität und kann dazu beitragen, die Ergebnisse der automatisierten Zuordnung im Module Provider Directory zu verbessern. Zudem lassen sich Änderungen im eigenen Verzeichnisdienst abgleichen und an die entsprechende nationale Instanz übertragen.

ICW eHealth Suite Diagram - P2R Assistant

P2R Assistant

Einfache Anbindung von Arztpraxis-Softwaresystemen

Eine reibungslose Anbindung von niedergelassenen Ärzten ist für viele Vernetzungsprojekte ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das Modul P2R Assistant (Print to Record) schließt die Lücke zwischen ambulantem und stationärem Sektor. Ärzte können direkt aus ihrem Arztinformationssystem heraus Patientendaten in eine einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte einstellen. Durch die direkte Integration mit dem Modul Provider Portal erhält ein Arzt zusätzlich eine leichtgewichtige, webbasierte Zugriffsmöglichkeit auf die Patientenakte.